DOKUMENTENMANAGEMENT

NEWS - EVENTS - SEMINARE

 

16-09-2019

16:30 Uhr - 17:30 Uhr

Rechtssicherheit bei der Archivierung durch die GoBD (Webseminar)

Die GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) gelten bereits seit dem 01.01.2015 und regeln die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung beim Einsatz von IT. Sie enthalten auch Aussagen zur ordnungsmäßigen elektronischen Archivierung.
 

Der Referent

Dirk-Peter Kuballa referiert bundesweit als freiberuflicher Referent über die Themenbereiche Archivierung, GDPdU, GoBS, GoBD, elektronische Rechnungen, ersetzendes Scannen, Verzögerungsgeld, Betriebsprüfung, IDEA und Ähnliches. Er ist Mitglied verschiedener Bund-Länder-Arbeitsgruppen zum Thema digitale Betriebsprüfung und GDPdU und Mitverfasser der GoBD.

08-10-2019

10:00 Uhr - 11:00 Uhr

ELO for Sharepoint: Standardisierte und ausgereifte Geschäftskontrolle (Webseminar)

ELO for SharePoint verbindet das flexible Informationsportal SharePoint mit ELO und erschließt dem Anwender die Vorteile eines leistungsstarken ECM-Systems und aller Funktionalitäten von Microsoft im Bereich Zusammenarbeit und Teamarbeit. Dabei bringt ELO alle für eine gesetzeskonforme Langzeitarchivierung erforderlichen Funktionalitäten mit. Aufbewahrungspflichtige Unterlagen können direkt in ELO abgelegt werden, ohne dass die Daten Sharepoint-seitig gespeichert werden. 
Das Webseminar zeigt Ihnen die Einsatzgebiete von ELO for Sharepoint und wie sich beispielsweise Projektpläne oder Terminkalender in das Portal einbinden lassen. Dabei werden die Mehrwerte mit ELO aufgezeigt sowie Modulneuheiten vorgestellt.

 

Der Referent:

Stefan Pfeil ist seit 2003 bei der ELO Digital Office GmbH und besitzt umfangreiches Fachwissen in der gesamten ELO-Produktpalette. Er ist Spezialist im Bereich Collaboration/ Sharepoint und betreut viele Kunden beim Einsatz von ELO for Sharepoint. Stefan Pfeil vermittelt sein Knowhow in Seminaren, Schulungen und auf internationalen ELO-Veranstaltungen.

05-11-2019

10:00 Uhr- 11:00 Uhr

Die Automatisierung von Prozessen mit ELO BLP (Webseminar)

ELO BLP sorgt in Verbindung mit ELOprofessional und ELOenterprise für die optimale Unterstützung von Geschäftsprozessen und bietet somit ganzheitliches Informations-, Dokumenten- und Handlungsmanagement.
 

 

Im Bereich Dokumentenmanagement ermöglicht der ELO Business Logic Provider (ELO BLP) die Verarbeitung selbsterzeugter Belege und Reports, E-Mails, Office- und Scan-Dokumente sowie sonstiger Dateien, z.B. mit Bezug zu Geschäftsobjekten oder Vorgängen in einem ERP-System.

Unter Einhaltung der Organisationsrichtlinien leistet der ELO BLP u.a. die korrekte inhaltliche Verarbeitung, wie z.B. Klassifizierung, Benennung, Indexierung, Rechtevergabe, Versionierung, Ablaufsteuerung sowie die Verknüpfung zu relevanten Geschäftsobjekten und Vorgängen. Dies bringt erhebliche Vorteile mit sich, wie z.B.:

  • Automatisierung der täglichen Arbei

  • Einfache Auffindbarkeit von Dokumenten & Informationen

  • Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Vorgäng

  • Schnellere und qualifiziertere Auskunftsfähigkeit
     

Die Referentin:
 

Petra Dietz ist seit 2001 im DMS Umfeld tätig. Seit 2008 liegt ihr Fokus auf den ELO Modulen BLP und BC. Sie vermittelt ihr umfangreiches Fachwissen auf zahlreichen ELO Veranstaltungen sowie in Schulungen.

Die Referentin Petra Dietz steht wie immer am Ende des Webseminars für Fragen per Chat zur Verfügung.

13-11-2019

16:30 Uhr - 17:30 Uhr

Ersetzendes Scannen unter Berücksichtigung der GoBD (Webseminar)

Im Mai 2014 wurde der aktuelle Entwurf der Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) bekanntgegeben.

Die GoBD regeln die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung beim Einsatz von IT und enthalten auch Aussagen zur ordnungsmäßigen elektronischen Archivierung.

In diesem Webseminar werden die gesetzlichen Anforderungen an das ersetzende Scannen beschrieben und inwieweit hierbei die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) Auswirkungen haben.
 

Der Referent

Dirk-Peter Kuballa referiert bundesweit als freiberuflicher Referent über die Themenbereiche Archivierung, GDPdU, GoBS, GoBD, elektronische Rechnungen, ersetzendes Scannen, Verzögerungsgeld, Betriebsprüfung, IDEA und Ähnliches. Er ist Mitglied verschiedener Bund-Länder-Arbeitsgruppen zum Thema digitale Betriebsprüfung und GDPdU und Mitverfasser der GoBD.

18-11-2019

10:00 Uhr - 11:00 Uhr

ELO ECM Basics: Workflow – Optimale Geschäftsprozesse durch reibungslose Vorgänge

Lernen Sie die Vorteile von Enterprise-Content-Management (ECM) kennen – mit der Webseminar-Reihe ELO ECM Basics.

Im letzten Webseminar der dreiteiligen Reihe „ELO ECM Basics“ erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Funktionen unserer ECM-Systeme. Der Schwerpunkt liegt dieses Mal auf dem Thema Workflow/Groupwaresysteme mit ELO, das anhand von mehreren Beispielen praxisnah erläutert wird. Für Fragen steht Ihnen Herr Albrecht am Ende des Webseminars per Chat gerne zur Verfügung.

Der Referent

Thomas Albrecht ist seit 1994 im DMS-Bereich tätig und besitzt umfangreiches Fachwissen in der gesamten ELO-Produktpalette. Bereits seit über 16 Jahren arbeitet Herr Albrecht bei und mit ELO und vermittelt sein DMS-/ ECM-Know-How in Schulungen, Seminaren und auf diversen ELO-Veranstaltungen.

Please reload

 

NEWS & EVENTS COMRETIX

DMS - MEDIZIN - DVT

14-09-2019

09.11.2019

DVT Fachkunde-Kurs Basiswissen für Neuanwender

Dieser Kurs soll Sie von der modernen digitalen Bild­gebungstechnik begeistern. Die Technik der digitalen Volumentomograhie  (DVT) erhält immer mehr  Einzug in unsere Praxen. Blieben uns bisher viele Dinge in zwei­ dimensionalen Bildern verborgen, so können wir nun eine viel bessere Diagnostik betreiben und das in vielen Bereichen der Zahnmedizin.

 

Die Diagnostik der Bilder erfordert eine hohe fachliche Kompetenz, daraus resultierend benötigen Sie einen zweitägigen Fachkunde Kurs, um ein DVT-Gerät betrei­ben zu können oder Bilder selbst befunden zu dürfen.
 

Info-Flyer

Preise und mehr Informationen finden Sie hier.

Please reload

14-09-2019

Das Magazin für IT in der ärztlichen Praxis /Ausgabe: x.press 19.3


Im x.press finden Sie relevante Themen rund um IT-Lösungen für Arztpraxen, Ambulanzen, MVZ und Ärztehäuser.
Unser Anspruch: Ärzten, medizinischem Fachpersonal und Managern mit unserem Magazin eine Entscheidungshilfe für ihre IT-Investitionen an die Hand zu geben.

 

x.press gibt es auch als E-Paper für unterwegs:              

>>Hier klicken>>

Please reload

NEWS Praxissoftware

Praxissoftware medatixx - x.oncept

 
 

IT-NEWS
HARDWARE-SOFTWARE-INTERNET

Zunahme von erfolgreichen Cyber-Angriffen mit Emotet – BSI rät zu Schutzmaßnahmen

Cyber-Angriffe mit der Schadsoftware Emotet haben in den vergangenen Tagen erhebliche Schäden in der deutschen Wirtschaft, aber auch bei Behörden und Organisationen verursacht. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt daher erneut eindringlich vor dieser Schadsoftware und gibt ausführliche Hinweise zum Schutz vor Emotet. Auch Privatanwender stehen im Fokus der Angreifer, da Emotet weitere Schadsoftware nachlädt, die zu Angriffen auf das Online-Banking genutzt werden kann.

Quelle:www.bsi.bund.de

AMD Ryzen 3000: BIOS-Updates für höhere Boost-Taktraten

BIOS-Updates mit der AGESA-Version 1.0.0.3ABBA sollen die Geschwindigkeit der Ryzen-3000-Prozessoren etwas erhöhen und das Verhalten im Leerlauf verbessern.

AMD hat laut eigenen Aussagen ein Problem im Boost-Verhalten seiner Ryzen-3000-Prozessoren identifiziert und stellt BIOS-Updates zur Behebung in Aussicht. Die Mainboard-Hersteller haben die AMD Generic Encapsulated Software Architecture (AGESA) 1.0.0.3ABBA erhalten, auf deren Basis bald neue BIOS-Versionen erscheinen sollen.

Mit der neuen AGESA erwartet AMD im Schnitt 25 bis 50 MHz höhere Boost-Taktraten – ausgehend von 4,0 GHz entspricht das einem Plus von unter zwei Prozent. Der maximale Ein-Kern-Boost soll laut Robert Hallock, Senior Technical Marketing Manager bei AMD, nur bei kurzen Lasten anliegen. AMD geht mit dem Blog auf Kritik ein, dass die Ryzen-3000-Prozessoren bisher nicht immer ihre beworbenen Boost-Stufen erreichen.

Quelle:.http://www.heise.de

Schnelles WLAN: Wi-Fi 6 ist da

Die ersten Wi-Fi-6-Geräte sind längst im Markt. Nun legt die Wi-Fi Alliance ihr Testprogramm fürs Wi-Fi-Siegel nach.

 

Am 16. September hat die Herstellervereinigung Wi-Fi Alliance (WFA) ihr Zertifizierungsprogramm für die nächste WLAN-Generation angekündigt: Das "Wi-Fi Certified 6"-Siegel soll zur Prüfung eingereichten Geräten bescheinigen, dass sie die wichtigsten Funktionen des kommenden WLAN-Standards IEEE 802.11ax beherrschen. 11ax liegt aktuell erst als Entwurf (Draft 4.0) vor und wird voraussichtlich Anfang 2020 als IEEE-Standard ratifiziert.

Damit kommt die freiwillige Kompatibilitätsprüfung deutlich nach den ersten Wi-Fi-6-Geräten: Der WLAN-Router RT-AX88U von Asus erschien bereits Anfang 2019 (Test in c't 26/2018). Netgears Nighthawk AX6000 alias RAX120, der das zurzeit durchsatzstärkste WLAN überhaupt bietet, ist auch schon einige Monate zu haben (Test in c't 19/2019).

Quelle:.http://www.heise.de

Windows 10: Reset aus der Cloud soll ab Frühjahr 2020 möglich sein

Windows Insider können seit vergangener Woche vorab eine neue Variante zum Zurücksetzen von Windows-10-Installationen testen.

Ab kommendem Frühjahr erhalten Windows-10-Nutzer eine zusätzliche Option für das Zurücksetzen ihrer Windows-Installation: einen Reset mit Installationsdateien aus der Cloud.

Windows Insider können das neue Feature als Bestandteil der am vergangenen Freitag freigegebenen Vorabversion Windows 10 Insider Preview Build 18970 (Entwicklungszweig 20H1) bereits jetzt testen. An alle anderen Windows-10-Nutzer will Microsoft es laut Ankündigung im Windows-Blog mit dem 20H1-Update im Frühjahr 2020 ausliefern.
 

Quelle:.http://www.heise.de

DSGVO-Sanktionen: Bundesdatenschützer kündigt härtere Gangart an

In Deutschland werde es bei Datenschutzverstößen bald Bußgelder in Millionenhöhe geben, glaubt Ulrich Kelber. Bei Facebook & Co seien Entscheidungen überfällig.

Die deutschen Aufsichtsbehörden gewöhnen sich langsam aber sicher daran, den neuen breiten Rahmen an Sanktionen aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auszuschöpfen. Die hiesigen Kontrolleure sähen ihren Hauptauftrag in der Beratung, betonte der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber am Freitag auf der Konferenz "Das ist Netzpolitik" in Berlin. Er stellte aber klar: Bei den Bußgeldern "werden wir auch in Deutschland welche in Millionenhöhe sehen". Die britischen Kontrolleure sind hier schon vorangegangen etwa mit einer Strafe in Höhe von 204 Millionen Euro für British Airways.
 

Quelle:.http://www.heise.de

Please reload

07461 - 9604 - 0

07461 - 9604 - 22

07461 - 9604 - 0

  • Facebook - Black Circle
  • LinkedIn - Black Circle

© 2016 Comretix GmbH Tuttlingen

Fernwartung Comretix GmbH